Bienen und Mobilfunk

Bienen und Mobilfunk

Forscher um Daniel Favre haben in 83 Experimenten festgetellt, das Bienen bei ‚aktiven‘ Handys stark desorientiert sind, fehlerhaft kommunizieren, die Nahrungssuche einstellen und ausschwärmen.
Insbesondere das ‚ worker piping‘, eine erhöhte Bienenaktivität, die ein Ausschwärmen ankündigt, erhöht sich um das Zehnfache.
„Das Auslösen des ‚worker piping‘ … durch elektromagnetische Felder … könnte dramatische Folgen haben, da durch plötzliches Ausschwärmen ganze Kolonien verloren gehen.“
(aus NEXUS35, Quelle: NaturalNews – https://hal.archives-ouvertes.fr/hal-01003547/document)

Müssen wir wirklich ständig online/erreichbar sein??
Was passiert mit den Bienen wenn der Handystandard 5G (Mikrowelle) eingeführt wird??

Bestimmte Hirne haben auch da schon eine Vorstellung.
Das Bienen nicht nur bestäuben scheint nicht bekannt zu sein!


aus Zeitenschrift 95/2018,  „Droh(n)ende Zukunft?“

Das Internet der Dinge …
Staubsauger mit dem Handy bedienen … , den Ofen einschalten von Unterwegs (was passiert wenn ich mich verspäte?) .., die Heizung von ferne steuern … , Waschmaschinen die ihre Programme selbst aussuchen …, selbstfahrende Autos … .
Unser Gehirn funktioniert ähnlich einem Muskel! Wenn wir es nicht mehr benutzen (trainieren) dann verkümmert es! …

Was wird aus uns Menschen werden????

Schaut Euch den Film an:   WALL-E DER LETZTE RÄUMT DIE ERDE AUF